Kombibüro: Bürokonzept mit dem Besten aus zwei Welten?

Über das Kombibüro

Das Kombibüro: ein Mix aus Großraumbüro und Einzelbüro.

Einzel- bzw. Zellenbüros eignen sich für Tätigkeiten, bei denen eine vertrauliche Atmosphäre oder hohe Konzentration gefordert sind. Allerdings erschweren sie auch den produktiven Austausch unter Mitarbeitenden. Großraumbüros hingegen fördern diese Kollaboration, erschweren aber die konzentrierte Arbeit. Die Lösung: das Kombibüro.

Beim Kombibüro werden die Vorteile des Großraumbüros mit denen des Einzel- bzw. Zweierbüros kombiniert und die jeweiligen Nachteile neutralisiert. Man könnte meinen, dass jemand früher schon auf die Idee gekommen sei, diese beiden klassischen Büro­konzepte zusammenzuführen, die seit dem 18. bzw. frühen 19. Jahrhundert existieren. Aber es dauerte bis in die 1980er Jahre, bis dieses Bürokonzept in Skandinavien entwickelt wurde.

Das Kombibüro ist damit auch als Antwort auf die Ver­änder­ungen der Arbeitswelt im auslaufenden 20. Jahrhundert zu verstehen. Denn mit der Digitalisierung sowie der stärkeren Verbreitung des New-Work-Gedankens wurden traditionelle Büroformen zunehmend in Frage gestellt und wichen modernen Büro­konzepten wie dem Kombibüro.

Ein Großraumbüro in Kombination mit einem Zellenarbeitsplatz für konzentrierte Einzelarbeit.
Direkt Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns auf eure Anfrage

Ein Kombibüro mit einer verglasten Besprechungszone und einer roten Sitzlounge gegenüber.

Definition: Was ist ein Kombibüro?

Das Kombibüro vereint die Vorteile zweier Büroformen: die des Großraumbüros und die der Zellenbüros.

Gemäß den Technischen Regeln für Arbeitsstätten ASR A1.2 sind Kombibüros in der Regel Kombinationen aus Einzelbüros oder Mehrpersonenbüros, die entlang der äußeren Gebäudefassade angeordnet sind und eine innenliegende Multifunktionszone umschließen. Dieser Gemein­schaftsbereich wird häufig durch Glaswände und -türen von den Zellenbüros abgetrennt.

Die Multifunktionszone umfasst zum Beispiel:

  • Kommunikations- und Besprechungszonen
  • Medien- und Lagerflächen
  • Registraturen
  • Serviceeinrichtungen
  • Tee- oder Kaffeeküchen
  • und viele andere

Kombibüros können durch die Gemein­schaftszone sehr individuell und variabel auf Arbeitsprozesse angepasst werden. Dabei bieten die Zellenbüros mit einer relativ kleinen Grundfläche (8-12 m²) eine hohe Nutzungsflexibilität: konzentriertes bzw. vertrauliches Arbeiten für eine Einzelperson ist hier genauso möglich wie kollaborative oder kommunikative Arbeit in kleinen Gruppen. 

Vorteile eines Kombibüros:

Der zentrale Vorteil des Kombibüros: Anders als bei Großraumbüros kann zwischen konzentrierter Arbeit und Kollaboration bzw. informellem Austausch leicht gewechselt werden, ohne dass sich dadurch Störfaktoren für andere Mitarbeitende ergeben. Weitere Vorteile des Kombibüros sind:

Individualität

Aufgrund der Einzelbüroanordnungen und der zentralen Multifunktionszone können auch individuelle Nutzeranforderungen oder unterschiedliche Persönlichkeitstypen (Introversion, Extraversion) berücksichtigt werden.

Zufriedenheit der Mitarbeitenden

Da das Kombibüro passende Bereiche für unterschiedliche Persönlichkeitstypen und Tätigkeiten anbietet sowie Störfaktoren minimiert, die sich aus Klima, Licht und Geräuschpegel ergeben, fällt die Zufriedenheit der Mitarbeitenden in Kombibüros höher aus.

Flexibilität

Organisatorische Ver­änder­ungen können innerhalb der Bürostruktur schnell und zügig umgesetzt werden, sofern die Zellenbüros nicht fest vergeben werden. Denn dann können diese – ähnlich wie beim Activity-based Working – je nach Tätigkeit (Konzentration, Kollaboration, Kommunikation) genutzt und projektbasiert vergeben werden. In Gänze bietet das Kombibüro damit eine hohe Prozess- und Organisationsflexibilität.

Minimalistisches Bürokonzept in Erdtönen mit eingegrenzter Sitzlounge und Arbeitsfläche.

Nachteile eines Kombibüros:

Die hohe Zufriedenheit der Mitarbeitenden mit den Arbeitsplatzangeboten im Kombibüro hat auch einen Preis, höhere Investitionen. Das sind die Nachteile des Kombibüros:

Hoher Flächenbedarf

Aufgrund der vielen Zellenbüros weist das Kombibüro eine geringe Arbeitsplatzdichte auf. Die Flächenwirtschaftlichkeit dieser Büroform fällt damit geringer aus.

Höhere Grundinvestitionen

Beleuchtung, Klima, Akustik, Trennwandsysteme, Technik: Da viele kleinere Räume bzw. Flächen ausgestattet werden müssen, erfordert ein Kombibüro höhere Grundinvestitionen als dies beispielsweise bei Open-Space-Konzepten der Fall ist.

Planung eines Kombibüros

Wie muss euer Kombibüro aussehen? Gemeinsam finden wir es heraus.

Gestaltung von Kombibüros bei wir sind raum.

Wie Kombibüros in der erfolgreichen Umsetzung aussehen und was eine individuelle Arbeitswelt für Unternehmen leisten kann, findet ihr hier:

Kontakt Ist das Kombibüro eine Empfehlung von wir sind raum?

Direkte Antwort: ja und nein. Es eignet sich sehr für Unternehmen, die für ihre Mitarbeitenden eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre schaffen und dabei auch auf den inspirierenden und regelmäßigen Austausch nicht verzichten wollen.

Bei wir sind raum schätzen wir das Kombibüro zudem für die vielseitigen Angebote, die es den Menschen eures Unternehmens macht: Ruhigere und sehr selbständige Naturen fühlen sich hier genauso wohl wie Persönlichkeiten, die die Kollaboration mit Kolleginnen und Kollegen benötigen, um produktiv zu sein.

Das Kombibüro eignet sich aber nur, wenn ausreichend Fläche und Kapital zur Verfügung stehen. Denn das Kombibüro ist mit höherem Aufwand und einer geringeren Flächeneffizienz verbunden. Häufiger empfehlen wir deshalb das Multi-Space-Office. Es bietet ähnliche Vorteile wie das Kombibüro, lässt sich aber zukunftsoffener und auf geringerer Fläche realisieren.

Ob sich das Kombibüro also für euch eignet, ist eine Abwägungssache, die individuell diskutiert werden muss. Bei wir sind raum entwickeln wir deshalb gemeinsam mit euch ein Bürokonzept, das zu eurer Organisationsstruktur, eurer Kultur, den Tätigkeiten und vor allem den Menschen passt, die euer Unternehmen ausmachen. Diese Arbeit beginnt für uns immer mit den Fragen: „Wofür ist euch eine neue Arbeitswelt wichtig? Wie wollt ihr in Zukunft arbeiten?“

Über diese Fragen möchten wir gerne mit euch sprechen. Wir freuen uns darauf, die Antworten mit euch zu entdecken: